06106 / 7799-434 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hackschnitzelheizungen

Bild zum Beitrag "Hackschnitzelheizungen von Petz & Dreger in Rodgau"

Hackschnitzel - Restholz aus heimischen Wäldern

Zur Hackguterzeugung wird Restholz aus heimischen Wäldern bzw. der Sägeindustrie verwendet. Das Restholz wird bis zu einem Jahr luftig gelagert und dann zerkleinert und hat einen Heizwert von 4 kWh/kg (bei 25 % W). Geliefert wird der Brennstoff durch Forstwirte.

Die Beschickung des Lagerraums erfolgt:

  • maschinell direkt vom Hacker bzw. vom Traktor mit Frontlader bei ebenerdigem Nebengebäude/Heizhaus
  • über die senkrechte Befüllschnecke ins 1. Stockwerk eines Nebengebäudes
  • über eine waagrechte Befüllschnecke an der Decke mit außenliegendem Schacht bei einem Keller im Wohngebäude
  • von oben bei versenktem Heiz- und Lagerraum
Hackschnitzelheizungen eignen sich für Wohnanlagen, Landwirtschaft, Gastronomie/Hotellerie, öffentliche Gebäude, Industrie und Gewerbe sowie Nahwärmenetze. Wir installieren Hackgutheizungen von verschiedenen Herstellern mit Leistungswerten von 20 bis 200 kW (Kaskaden von 6 bis 1.200 kW).

Hersteller

Jetzt sparen! Gleich Kontakt aufnehmen!